/Colombi-Park soll erneuert werden

Colombi-Park soll erneuert werden

Der Freiburger Colombi-Park gehört seit einigen Monaten zu den eher gefährlichen Orten in Freiburg, Drogenschmuggel und Diebstahl sind die Delikte. Die Polizei fährt vermehrt und häufiger Streife als noch vor den Jahren vor der Asylkrise. Vermehrt fühlen sich Anwohner und Geschäftsleute nicht mehr sicher, aus diesem Grund wurde der Colombi-Park zu den 3 gewährleisten Orten in Freiburg eingestuft. Aber wenn man diese Fakten anspricht ist man gleich ein Rechtspopulist und Hetzer.
OB Salomon hält den Colombipark für ein „etwas ungeschliffenes Juwel“, das dringend aufpoliert werden müsse: „Der Park ist nicht sicher.“ Er nennt die Gegend zwischen Bismarckallee, Eisenbahnstraße und Colombipark gar einen der kriminellsten Schwerpunkte in Baden-Württemberg. Auch der Rathauschef glaubt, dass es neben polizeilichen noch andere Maßnahmen brauche, um den Park aufzuwerten.
Um den Park nun sicherer und schöner zu machen, will eine Initiative nun Hand anlegen, die Stadt hat schon ihre Zustimmung mitgeteilt. In den kommenden Wochen soll mit den ersten Baumaßnahmen begonnen werden. Eine Steinmauer soll z.B. entfernt werden und durch verschiedene Sitzgelegenheiten verschönert werden.