Demonstration, Hausbesetzung und Räumung in der Kronenstraße in Freiburg

Am Freitagabend, den 25.10.2019, fand eine Demonstration – sogenannte „Nachttanzdemo“ – in Freiburg statt. Sie wurde von Linksradikalen Kräften angemeldet und durchgeführt. Hierbei versammelten sich ab 18:00 Uhr zunächst Demonstranten auf dem Stühlinger Kirchplatz. Im Anschluss zum folgenden Aufzug mit bis zu 1.000 Teilnehmern kam es zur Hausbesetzung eines Objekts in der Kronenstraße. Einzelne Personen begaben sich zeitweise auf das Dach des Gebäudes. Sie verhielten sich sehr unseriös, schrien linksradikale Parolen wie z.B. „Haut die Bullen platt wie Stullen“ oder “A.C.A.B. (All cops are bastards)“.

Personen, die sich vor dem Gebäude befanden, wurde es ermöglicht, die Örtlichkeit zu verlassen. Eine Absperrung des Objekts wurde durch Polizeikräfte eingerichtet.

Der Eigentümer des Gebäudes wurde kontaktiert und stellte Strafantrag, woraufhin am Samstag, den 26.10.2019, Maßnahmen zur Strafverfolgung und Räumung eingeleitet wurden.

Im Zuge der Räumung, welche nach 14:00 Uhr durch Einsatzkräfte begonnen hatte, wurden die Personalien sämtlicher zehn Hausbesetzer erhoben. Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Die Kosten des Einsatzes können je nach Ausgang der Ermittlungen verantwortlichen Personen auferlegt werden. Es ist gut, dass die Polizei gegen diese radikalen linken Kräfte vorgegangen ist.