/Ist Freiburg noch sicher?

Ist Freiburg noch sicher?

Nach dem Mord an der jungen Freiburger Studentin Maria L. und nach vielen anderen kriminellen Aktivitäten von Asylbewerbern au Freiburg muss man sich ernsthaft die Frage stellen, ob Freiburg noch sicher ist.

Der Oberbürgermeister von Freiburg Dieter Salomon sagte kürzlich in einem Interview: „Es ging und geht darum, in einer emotionalisierten Situation kühlen Kopf zu bewahren“, unserer Meinung nach ist dieser Satz völlig falsch, man müsste schnellstmöglich handeln es müssen viel mehr Polizisten in Freiburg bereitgestellt werden, darüber hinaus müssen diese auch besser ausgestattet werden.

Das Freiburg nicht nur innerhalb der Stadt als nicht mehr sicher angesehen wird bestätigt die Tatsache, dass es sogar Frauenreisegruppen aus anderen Städten gibt die angefragt haben, welches Hotel in Freiburg am sichersten ist, oder ob man den Freiburg-Besuch kurzerhand absagen sollte. Freiburg gilt als linksliberal und weltoffen für manche zu linksliberal und zu weltoffen, wenn man Hussein K. nicht nach Deutschland als Asylbewerber rein gelassen hätte, dann wäre nun nicht Freiburg als „Gefährlich“ eingestuft.

Aber zu allem schlechten muss man nun auch einiges gute Schreiben: Die Polizei hat die Videoüberwachungen an den Kriminalitätsschwerpunkten weiter ausgebaut auch seien mehr Polizisten im Einsatz seit dem Mord an Maria L. Die Partei „DIE REPUBLIKANER“ hat in ihrer Zeit im Landtag von Baden-Württemberg von 1992-2001 sehr oft den Antrag eingebracht das man mehr Polizisten in Großstädte (z.B. Freiburg) schicken soll um das Sicherheitsgefühl der Bürger zu erhöhen, die Anträge wurden immer abgelehnt, auch von einem MdL von den grünen Dieter Salomon, der nun Oberbürgermeister in Freiburg ist.

info@pi-freiburg.de