Freiburger Wirte beklagen hohe Preissteigerungen

Benjamin / Seit vielen Monaten herrscht in Deutschland die Inflation. Für viele Bürger werden Nahrungsmittel und Dinge des täglichen Bedarfs immer teurer. So geht es auch Freiburger Wirten und Gaststättenbetreibern.

Gerade im Frühjahr dieses Jahres wurden die lästigen Corona-Maßnahmen für die Wirtschaft komplett eingestellt. Dies war ein Grund, warum viele Unternehmen kurz vor der Insolvenz standen oder komplett ihren Betrieb schließen mussten. Nun hat die Inflation viele Bürger in existenzielle Not gebracht. „Freiburger Wirte beklagen hohe Preissteigerungen“ weiterlesen

Trotz Massenzuwanderung Arbeitskräftemangel

Von: Albrecht Künstle

– Wirtschaft fordert mehr Zuzug und Erhöhung des Rentenalters

– Warum es immer noch einen Arbeitskräftemangel gibt, Teil II

Unsere Wirtschaftskapitäne sind auch nicht mehr besser als unsere Politiker. Obwohl die Bevölkerung Deutschlands steigt und steigt (aktueller Stand 83,8 Mio.), werden sie nicht müde, noch mehr Neubevölkerung zu verlangen. Zuzug soll den Arbeitskräftemangel beheben – obwohl dieses Rezept schon bisher das Gegenteil bewirkte. Mit den eingeladenen und ungebetenen Gästen stieg der Arbeitskräftemangel weiter an. Lehrsatz: Wer immer wieder das gleiche macht, aber andere Ergebnisse erwartet, hat in der Schule nicht aufgepasst.

„Trotz Massenzuwanderung Arbeitskräftemangel“ weiterlesen

72 Ermittlungsverfahren wegen Drogen auf dem Stühlinger Kirchplatz in Freiburg

Benjamin / Drogen sind auch in Freiburg Realität und die Dealer-Szene ist raffiniert. Eines der „Hot-Spot-Gebiete“ ist der Stühlinger Kirchplatz. Vor einigen Wochen fand dort von Seiten der Polizei eine Schwerpunktaktion statt. Es wurden insgesamt 72 Ermittlungsverfahren in die Wege geleitet.

Das Ziel dieser Schwerpunktaktion war, den offenen Handel mit Betäubungsmitteln zu unterbinden. 72 Ermittlungsverfahren wurden insgesamt von der Polizei eingeleitet, 19 Personen wurden des Handels mit Drogen beschuldigt. Laut der Polizei ist der allergrößte Teil der Personen gambischer Herkunft.

Bei den Tatverdächtigen wurde eine große Menge von Marihuana und Haschisch, einer geringen Menge Ecstasy sowie Amphetamin gefunden. Außerdem wurde Bargeld im oberen dreistelligen Bereich beschlagnahmt.

Aufgrund der vielen eingeleiteten Ermittlungsverfahren und der vielen Festnahmen will die Polizei an weiteren „Brennpunkten“ Schwerpunktaktionen durchführen. Es ist gut, dass die Polizei nun vermehrt solche Aktionen an Brennpunkten durchführt. Die Drogen-Szene ist in den letzten Jahren größer und aggressiver geworden.

Schon seit längerem ist der Stühlinger Kirchplatz für die Polizei ein Schwerpunkt in Sachen Drogenkriminalität. Besonders in der Nacht ist das Dealen mit Drogen in vollem Gange.

Die Droge Crystal Meth ist besonders gefährlich. Sie macht besonders schnell abhängig und geht mit einem schnellen Verfall des Körpers einher. Die Stadt Freiburg muss alles tun, um diese Drogenkriminellen wegzusperren.

Dietrich Elchlepp warnt vor der AfD

Gegen Ende der 60er gründete sich in Freiburg ein Verein namens „Bürgeraktion zum Schutz der Demokratie“. Der Mitbegründer dieses Vereins lebt in Freiburg und heißt Dietrich Elchlepp. Grund der Aktion war das damalige Erstarken der NPD in den 60er Jahren. Nun ist die NPD heutzutage eine bedeutungslose Kleinpartei geworden, deswegen klärt der Verein  über die AfD auf, bzw. warnt davor. Nun kann man die AfD und die NPD nicht gut miteinander vergleichen, denn die AfD steht für die demokratischen Werte ein und die AfD will auch keine andere Staatsform wie die NPD. Die NPD ist eine Partei, die zuviel  am Nationalsozialismus positiv sieht.

„Dietrich Elchlepp warnt vor der AfD“ weiterlesen

Nancy Faeser lenkt von den realen Gefahren ab

Von: Albrecht Künstle

– Innenministerin: „Die Gefahr von rechts“ bleibt die Hauptgefahr

– Generalbundesanwalt: Bedrohung durch Islamismus am größten

– Wird Dr. Frank für die Richtigstellung aus dem Verkehr gezogen?

Dieser Tage wurde der Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2021 vorgestellt von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser gemeinsam mit ihrem Günstling und Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang. Faeser:Wir gehen entschieden gegen die Feinde unserer Demokratie vor. Die größte extremistische Bedrohung für unsere Demokratie ist weiterhin der Rechtsextremismus. Vor allem sehen wir hier weiter eine hohe Gewaltbereitschaft. Mein Aktionsplan sieht klare Maßnahmen vor: Wir müssen Radikalisierungen stoppen, rechtsextreme Netzwerke zerschlagen ...“

„Nancy Faeser lenkt von den realen Gefahren ab“ weiterlesen

Vandalismus in Landwasser wird zum Problem

AfD-Fraktion im Freiburger Gemeinderat

In der Nacht vom Donnerstag 14. Juni auf Freitag 15. Juni wurde an der Grillstelle am Moosweiher die dort stehende Schutzhütte von Unbekannten niedergebrannt. Die AfD hat die Stadt aufgefordert umgehend zu reagieren, die Hütte wieder aufzubauen und eine Anfrage zu dem drängenden Problem gestellt.

„Vandalismus in Landwasser wird zum Problem“ weiterlesen

Klimacamp in Freiburger Rathausgasse

Benjamin / Seit Anfang Juli haben sich mehrerer Klimaaktivisten mit Zelten in der Freiburger Rathausgasse es sich „bequem“ gemacht. Das Ziel der „Aktivisten“ ist es, bis 2035 das „Klimacamp“ zu belassen. Es sind Zelte aufgebaut, in denen geschlafen wird. Der Strom wird mit Solarzellen erzeugt. Die Nahrung wird von vielen Bürgern geschenkt. Es ist sogar ein Hochbeet in Planung.

„Klimacamp in Freiburger Rathausgasse“ weiterlesen

Polizeieinsatz in Freiburg-Landwasser

Benjamin/ Freiburg-Landwasser ist leider für seine hohe Kriminalitätsrate l bekannt. Es leben viele Migranten in diesem Stadtteil. Die Wahlergebnisse für die AfD waren im Jahr 2021 überproportional hoch, ein gutes Signal. In Landwasser leben viele Russlanddeutsche, die ein gutes innerliches Gefühl zu Deutschland besitzen, aber leider gibt es auch dort (wenige) schwarze Schafe.

Vergangene Woche kam es zu einem großangelegten Polizeieinsatz in der Auwaldstraße. Um 19 Uhr erschien die Polizei mit allen verfügbaren Einsatzkräften; 6 Streifenwagen, auch Polizisten mit Helm und voller Schutzausrüstung rückten aus. Die gesamte Auwaldstraße war aufgrund des enormen Polizeieinsatzes gesperrt.

„Polizeieinsatz in Freiburg-Landwasser“ weiterlesen

Für wen jährlich 400 000 neue Wohnungen bauen?

Von: Albrecht Künstle

– In zwei Jahren nahm die Zahl der Einheimischen um eine Mio. ab

– Mit Migrationsherkunft wurden es jedoch über 500 000 mehr

– Die Nettozuwanderung betrug letztes Jahr 330 000 Menschen

2021 schrumpfte die einheimische Bevölkerung erneut von fast 60 Mio. auf 59,565 Mio. Menschen, so das Statistische Bundesamt. Schon im Vorjahr waren es fast 640 000 weniger Einheimische als 2019. Trotzdem beschloss die neue Bunderegierung, jährlich 400 000 Wohnungen für etwa eine Million Menschen bauen zu lassen. Für die einheimische Bevölkerung ist diese Bauoffensive jedenfalls nicht nötig, also für wen?

„Für wen jährlich 400 000 neue Wohnungen bauen?“ weiterlesen

Impfminister Lauterbacher öffnet Front gegen Alte

Von: Albrecht Künstle

– Er will ein totales Durchimpfen auch mit einer vierten Dosis

– Länder mit hohen Impfquoten haben höhere Sterblichkeit

Heute in der Zeitung ein Bild: Lauterbach (telefoniert mit Mundschutz) verkündet „neue Impfkampagne“. Ziel ist es, „die Impflücke zu schließen und die vierte Impfung zu bewerben; insbesondere in der älteren Bevölkerungsgruppe“. Immerhin nur noch zu bewerben, eine Impfpflicht scheint vom Tisch; Österreich schuf sie bereits ab. Doch Kretschmann schickt sich an, Lauterbach zu folgen: Er will „seinen Untertanen“ im Herbst wöchentlich 810 000 Spritzen verpassen lassen. Das wären bis Ende des Jahres über zehn Millionen, also eine für jeden Einwohner Baden-Württembergs, egal ob impfwillig oder nicht, ob Baby oder bis dahin verstorben.

„Impfminister Lauterbacher öffnet Front gegen Alte“ weiterlesen