Schon wieder ein Sexualdelikt in Freiburg!

Ein 23-jähriger Asylbewerber in Freiburg hat am vergangenen Samstag eine 25-jährige Frau auf brutale Weise vergewaltigt. Die Tat ereignete sich im berüchtigten Colombipark, einer Gegend in Freiburg, die als gefährlich gilt. Hochrangige Politiker und die Polizei kennen diese Gegend auch als einen Ort, an dem häufig mit Drogen gehandelt wird.

Die Frau alarmierte unverzüglich die Polizei. Sie berichtete, dass sie im Colombipark von einem Mann vergewaltigt worden sei. Laut den aktuellen Ermittlungen wurde die Frau zuvor in der Eisenbahnstraße von zwei ihren unbekannten Männern angesprochen. Anschließend folgte ihr einer der Männer, hielt sie fest und vergewaltigte sie im Park. Trotz heftiger Gegenwehr seitens der Frau konnte sie sich nicht gegen den Angreifer durchsetzen.

Der Täter flüchtete, nachdem sich die Frau erfolgreich zur Wehr gesetzt hatte. Er hinterließ jedoch seinen Rucksack am Tatort, in dem sich persönliche Dokumente befanden. Dies führte dazu, dass die Polizei ihn festnehmen konnte. Er wird nun einem Haftrichter vorgeführt.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert